Kreismeisterschaften erfolgreich durchgeführt

Teilnehmerzahlen konstant

An den diesjährigen Kreismeisterschaften des Kreisschwimmverbandes Schaumburg-Weserbergland e.V. am vergangenen Samstag im Einsiedlerbad in Hameln nahmen 99 Schwimmerinnen und Schwimmer aus sechs Vereinen teil.  Mit großen Sorgenfalten wurde in den letzten Jahren beobachtet, dass sich das Teilnehmerfeld stetig reduzierte. Doch die Veranstalter konnten in diesem Jahr aufatmen. Die Meldezahlen sind nahezu konstant geblieben (2018= 96 Teilnehmer).  Von einem positiven Trend im Schwimmsport möchte aber noch niemand sprechen.

Neben 426 Einzelmeldungen waren auch 26 Staffelstarts zu verzeichnen. Die größte Mannschaft stellten die Schwimm- und Sportfreunde Obernkirchen mit insgesamt 27  Sportlerinnen und Sportlern.  Der Vfl Bad Nenndorf brachte 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit. Neben den vier Schaumburger Vereinen waren aus dem Weserbergland der Hamelner SV und der SV Wasserfreunde Holzminden in Hameln vertreten.

Über die 4 x 50 m Freistil- und als auch über die 4 x 50 m Lagendistanz setzten sich die Mannschaften der SSF Obernkirchen souverän vor allen anderen Mannschaften durch und erschwammen sich somit vier Staffelsiege.

Vfl Bad Nenndorf, SC Stadthagen, SSF Obernkirchen
SC Stadthagen, SSF Obernkirchen, SGS Bückeburg

Die Sieger über die übrigen Strecken wurden über eine Mehrkampfwertung jahrgangsweise ermittelt. Mila Drechsel (SC Stadthagen), Madelein Schnüll (Hamelner SV) und Thore Schumann (SC Stadthagen) konnten sich als jüngste Teilnehmer aus dem Jahrgang 2011 Medaillen sichern. Einige Schwimmerinnen und Schwimmer konnten sich über ihre guten Leistungen noch für die in wenigen Wochen stattfindenden Bezirksmeisterschaften in Hannover qualifizieren. Herzlichen Glückwunsch!  Das Gesamtergebnis ist unter Kreismeisterschaften –  Protokolle abrufbar.

Der Kreisschwimmverband dankt allen Helferinnen und Helfer am Beckenrand, die diese Veranstaltung erfolgreich mitgestaltet haben.